KLASSIZISMUS 1770-1840

Klassizistische Werke zeichnen sich durch einfache, klare und auch eine strenge Formensprache aus. Maß und Harmonie sollte eine vollkommene, idealisierte Schönheit hervorbringen. Edel, schön und erziehend sollten die Werke sein.  In der Literatur, Architektur, Malerei und der Bildhauerei war die Antike und die Renaissance das große Vorbild, angeregt durch die Entdeckung von Pompeji und Herculaneum in Italien 1748. In dieser Zeit wurde versucht allgemeingültige, ästhetische Gesetze zu finden, dies bedeutete in der Praxis eine klare Regelung von Inhalten, Formen und Farben mit sparsam eingesetztem Dekor. Nach der französischen Revolution und der Krönung Napoleon Bonaparte I. zum Kaiser entwickelte sich der dekorative Empire Stil, der sich während seiner Herrschaft über ganz Westeuropa ausbreitet. Empire übersetzt bedeutet Kaiserreich, Kaisertum oder auch Imperium.